Yasar muss bleiben !  ENGLISH INFO

Transsexuelle aus der Türkei von Abschiebung bedroht !
„Verein Menschenrechte“ hat das Asyl-Verfahren verpatzt !

No Deportation !

Aktuelles

Aufruf

UnterstützerInnen

Petition und Protest

Presse

Informationen zur Situation Transsexueller in der Türkei

 

YASAR IST FREI !!!

Am 14.06. um 18 Uhr konnten wir Yasar vor dem PAZ Hernals in die Arme schliessen. Es war eine Zitter-Partie bis zum Schluss. Letztendlich wurde doch entschieden, dass die Zulässigkeit des neuen Asylantrags (Folgeantrag) geprüft wird und gleichzeitig ein Abschiebeschutz zuerkannt.

Yasar ist inzwischen gut zu Hause gelandet. Sie möchte ab jetzt Denise genannt werden und freut sich, wieder in ihre Weiblichkeit leben zu dürfen. Das Zittern und Verstecken ist vorbei. In den nächsten Wochen wird sich entscheiden, ob Yasar durch ein neues Asylverfahren die Chance bekommt, hier in Österreich dauerhaft Schutz zu finden. Bis dahin ist noch viel zu tun.

Momentan brauchen alle Beteiligten ein wenig Ruhe. Wir bitten um Verständnis, dass wir eine kleine Verschnaufpause einlegen. Mit wichtigen Neuigkeiten werden wir Euch natürlich alle auf dem Laufenden halten.

Am 20.06. wurde in "Thema" (ORF2) eine sehr gute Reportage zu Yasar, der Situation von Transgender Flüchtlingen in Österreich und dem kaputten Asylsystem in Österreich ausgestrahlt. Die Sendung kann noch bis 27.06. online abgerufen werden:

20.06.2011, Thema, ORF2 :: Reportage über Yasar und das kaputte Asylsystem in Österreich

Tausend Dank an alle, die durch ihren Einsatz und durch ihre Solidarität dazu beigetragen haben, Yasar in die Freiheit und zu uns zu bringen !

Plattform Bleiberecht: Kundgebung in Innsbruck

80 Menschen bei Kundgebung für Yasar und andere von Abschiebung bedrohten Menschen in Innsbruck

Am Mittwoch, 15. Juni kamen in Innsbruck um 18 Uhr rund 80 Menschen zusammen, um für Yasar Ö und andere von Abschiebung bedrohten Menschen zu demonstrieren. Vor dem Sitz des "Verein Menschenrechte Österreich" (VMÖ) in der Innsbrucker Meinhardstraße wurde über die Situation von Yasar und die unrühmliche Rolle ihrer Tiroler Rechtsvertretung durch den VMÖ gesprochen. Die Redebeiträge, die sowohl in deutscher als auch in türkischer Sprache vorgetragen wurden, machten auch Transphobie, geschlechtsbezogene Fluchtgründe und die Nähe des VMÖ zum Innenministerium zum Thema.

Die von den drei Organisationen Demokratischer Emigrant_innenverein, Plattform Bleiberecht und ATIGF initiierte Kundgebung zog dann weiter vor die BH Innsbruck, wo noch einmal die Verantwortlichen der Abschiebung von Lamin J. benannt und kritisiert wurden. Die Teilnehmer_innen der (Wut)Kundgebungen kamen aus sehr unterschiedlichen Zusammenhängen und spiegelten dabei auch jene Breite wieder, welche mittlerweile in den anti-rassistischen und anti-sexistischen Bleiberechtskämpfen in Tirol und ganz Österreich sichtbar wird.

Download: Info-Flyer zu den Kundgebungen.

Fotos von den Kundgebungen finden sich unter:
https://picasaweb.google.com/plattformbleiberecht/SoliUndWutkundgebungYasarUndLaminJuni2011

Nähere Informationen finden sich in den nächsten Tagen auf der Homepage der Plattform Bleiberecht: http://www.plattform-bleiberecht.at/

Für Lamin, Yasar und alle anderen Flüchtlinge, Illegalisierte und Migrant_innen!

Für die globale Bewegungsfreiheit aller Menschen!

Für die gleichen Rechte für alle Menschen!

Wir wollen Yasar !

DEMONSTRATION: Montag, 13. Juni 2011, 18:30

Treffpunkt bei der Uni-Rampe :: Kundgebung: Büro des Vereins Menschenrechte :: Abschluss: Polizeianhaltezentrum Hernals

Über 300 Leute haben am 13. Juni demonstriert. Für Yasar und gegen Transphobie und Homophobie. Danke an alle!

Am 14. Juni wird darüber entschieden, ob der neue Asylantrag angenommen wird. Wir zittern und bangen. Doch wir haben auch grosse Hoffnung: Es muss einfach gelingen die Behörde zu überzeugen, dass Yasar nicht in den Tod geschickt werden darf!

Demo am 13.06. Demo am 13.06. Demo am 13.06.

Aufruf

Yasar steht kurz vor einer drohenden Abschiebung. Das verdankt sie auch der bisherigen Ignoranz und Uninformiertheit jener die ihr helfen sollten und der Transphobie und Homophobie. Die Fehler im bisherigen Asylverfahren sind zu bereinigen.

Wir fordern:

Anerkennung des am 10.06. gestellten Asylantrags und Berücksichtigung der neu eingebrachten Fluchtgründe !

Sofortige Freilassung aus der Schubhaft !

Dank an die Communitys für die Dokumentation der unmenschlichen Lebensbedingungen von Transgenders in der Türkei. Die Beweise für die brutale und regelmässige Gewalt durch transphobe Schläger und die Polizei geben uns Hoffnung, Yasar vor der Abschiebung bewahren zu können. Google: "travesti cinayetleri"

Solidarität mit den AktivistInnen in der Türkei, die für die Rechte von Trans*, Lesben und Schwulen eintreten und gegen Transphobie und Homophobie kämpfen.

Pembe Hayat - LGBTT Solidaritäts Verein (http://pembehayat.org)

LISTAG - Lambdaistanbul Familiengruppe

Lambdaistanbul - LGBTT Solidaritäts Verein (http://www.lambdaistanbul.org)

Kaos GL - LGBTT News Portal (http://www.kaosgl.com)

BITTE VERBREITET DEN AUFRUF WEITER !

Vom Netzwerk zum Schutz von LGBTIQ Flüchtlingen in Österreich:

ORQOA - Oriental Queer Organisation Austria (http://orqoa.at) :: Trans*SchwulenQueerBeratung in der Rosa Lila Villa (http://traschq.villa.at) :: TransX - Verein für Transgender Personen (http://transx.at) :: Asyl in Not (http://asyl-in-not.org) :: diskursiv (http://diskursiv.at):: planet 10 (planet10wien.wordpress.com) :: Lila Tipp - Lesbenbestärkung vom Rosa Lila Tipp (http://www.villa.at/lilatip) :: WSI Frauen

Pembe Hayat - Besuch in der Österreichischen Botschaft, 10.06.2011

Der LGBTT Solidaritäts Verein Pambe Hayat hat am 10. Juni 2011 die Österreichische Botschaft in Ankara, um auf die Situation von Trans* Menschen in der Türkei aufmerksam zu machen und dafür einzutreten, dass der Beschluss zur Abschiebung zurückgenommen wird.

Brief an den Österreichischen Bundespräsidenten, den Bundeskanzler und die Innenministerin. Der Brief wurde am 10.06.2011 in der Österreichischen Botschaft in Ankara überreicht.

Pembe Hayat hat uns folgende Grussbotschaft geschickt:

Pembe Hayat is highly worried about the policy of the Austrian Government as regards to Yasar's deportation. We will continue to put pressure over the Austrian Government to take this decision back as this is highly against the well-being of Yasar.

Being a trans rights association in Turkey, we have been reminding European countries that trans citizens of Turkey have been facing high level of discrimination, hate crimes, violence and police brutality in a systematic way. The most frequent incidents are murders against trans in Turkey. We have to remind Austrian Government that Turkey is the first ranking country among 47 Council of European countries as regards to trans murders.

While we will continue our struggle against severe injustices in Turkey with all our motivation, we demand the Austrian Government not to deport Yasar, as this will for sure cause the destruction of her well-being.

Pembe Hayat [Pink Life], http://pembehayat.org

Grussbotschaft von Yasar an die Kundgebung am 08.06.

Ich bedanke mich bei allen, die gekommen sind. Nicht nur für mich, auch für alle, die mit Gewalt konfrontiert sind, die umgebracht worden sind, sollen solche Demos gemacht werden. Niemand soll sterben. Lieben wir Menschen als Menschen, lieben wir Tiere als Tiere. Behandeln wir Menschen nicht wie Tiere. Liebe Grüsse an alle und vielen vielen Dank.

Hepsine tesekkür ederim.Sirf benim için degil, dünyada magdur olan, siddete magruz kalan insanlara, ölenlere sahip çikalim. Kimse ölmesin, insanlari insan olarak sevelim.Hayvanlari hayvan olarak sevelim. Insanlara hayvan muamelesi yapmayalim. Beni ve benim gibi insanlari destekleyen herkese kucak dolusu sevgiler.

Danke an alle die da waren !

Danke an alle die sich für Yasar einsetzen !

Mehr Info so bald als möglich !

Kundgebung am 08.06.

Aufruf zur Kundgebung am 08.06.

Yasar kommt aus der Türkei und hat im September 2009 in Österreich einen Asylantrag gestellt. Sie wurde in der Türkei mehrmals von der Polizei und von transphoben Schlägern misshandelt, weil sie transsexuell ist.

Bei einem Messerattentat wurde sie durch einen Lungenstich schwer verletzt und die Polizei hat es abgelehnt, eine Anzeige auch nur entgegenzunehmen. In Folge der Misshandlungen ist sie auf einem Auge blind. Die Familie betrachtet Transsexualität als Blutschande und hat Auftrags-Mörder auf sie angesetzt. Yasar ist untergetaucht und wenn die Familie sie findet droht ihr die Ermordung. Einige enge Freundinnen Yasars wurden in den letzten Jahren umgebracht.

Yasar hat in der Türkei vollständig als Frau gelebt. Ihr Personenstand ist allerdings noch männlich. Deshalb war sie in den Heimen immer zusammen mit Männern untergebracht. Sie kann ihre Weiblichkeit aber nicht ganz verbergen und war so dem Mobbing ihrer Mitbewohner ausgesetzt.

Yasar wurde im Asyl-Verfahren durch den Verein „Menschenrechte“ vertreten. Ihr Asyl-Antrag wurde in erster Instanz abgelehnt. Die Rechtsvertretung von „Menschenrechte“ hat es verabsäumt, fristgerecht Berufung einzulegen und auch das Wiedereinsetzungsverfahren gründlich verpatzt.

Am Sonntag, 29. Mai wurde sie in Wien festgenommen und in Schubhaft verbracht. Ein Versuch, eine Abschiebung unter Berufung auf Art. 3 EMRK (Refoulementverbot) noch zu verhindern ist gescheitert.

Die Abschiebung ist für den 15. Juni 2011 festgesetzt.

Nachdem alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft sind ist es nun nötig, den Fall an die Öffentlichkeit zu bringen, um möglichst viel Druck zu erzeugen. Wir werden die Presse informieren und auch bei offiziellen Stellen Druck erzeugen oder um Hilfe ersuchen.

Der nächste Besuchstag für Yasar ist am Mittwoch, 8. Juni, Nachmittag.

WIR RUFEN ZU EINER KUNDGEBUNG AUF:

8. Juni 2011 um 17:00

Vor dem Polizeianhaltezentrum
am Hernalser Gürtel Ecke Breitenfelder Gasse

Trans sein ist in der Türkei lebensgefährlich. Wir erfahren fast jeden Monat von einem Hass-Verbrechen an einer Trans-Frau in der Türkei.

Yasar darf nicht abgeschoben werden – es würde sie töten !

Sofortige Freilassung Yasars aus der Schubhaft !

Aufenthaltsrecht in Österreich für Yasar !

Solidarität mit den AktivistInnen in der Türkei, die für die Rechte von Trans*, Lesben und Schwulen eintreten und gegen Transphobie und Homophobie kämpfen.

Netzwerk zum Schutz von LGBTIQ Flüchtlingen in Österreich

ORQOA - Oriental Queer Organisation Austria (http://orqoa.at) :: Türkis Rosa Tippp der Rosa Lila Villa (http://traschq.villa.at) :: TransX - Verein für Transgender Personen (http://transx.at) :: Asyl in Not (http://asyl-in-not.org) :: Lila Tipp - Lesbenbestärkung vom Rosa Lila Tipp (http://www.villa.at/lilatip) :: GIF - Gesellschaft unabhängiger Iranischer Frauen in Österreich (http://gifwien.com) :: planet 10 (planet10wien.wordpress.com) :: Deserteurs- und Flüchtlingsberatung Wien (http://deserteursberatung.at) :: diskursiv (http://diskursiv.at)

UnterstützerInnen:

RKL - Rechtskomitee LAMBDA (www.RKLambda.at) :: Paul Canning - LGBT Asylum News (http://madikazemi.blogspot.com) :: Pembe Hayat (http://pembehayat.org):: Jean-Pierre Garbade (Avocat, Genève) :: Trans Austria (http://trans-austria.org) :: Prof. Miroslaw Wyrzykowski (Leherstuhl für Grundrechte, Universität Warschau, Polen :: Die Grünen andersrum (http://andersrum.gruene.at) :: Im Kontext (http://imkontext.at) :: Dr. Ernst Silbermayr :: SOHO - Sozialdemokratische Homosexuellenorganisation (http://www.soho.or.at) :: MiGay - Verein zur Integration und Förderung von homosexuellen MigrantInnen (http://www.migay.at)Plattform Bleiberecht Innsbruck (http://plattform-bleiberecht.at) :: RAW - Rosa Antifa Wien (http://raw.at) :: no-racism.net (http://no-racism.net) :: Feministische Migrantinnen :: Lesbische Migrantinnen :: N.N.

BITTE VERBREITET DIESE INFO WEITER !!!

Gruppen, die die Kundgebung / eine Plattform unterstützen wollen:
bitte schickt ein Mail an transx@transgender.at

Protest

Protest-Mails an:
Innenministerium: ministerbuero@bmi.gv.at (Ministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner)
Fremdenpolizei: bpd-w-frb@polizei.gv.at (Referent Ziegler)

DOWNLOAD: Text-Vorschlag für einen Protestbrief (RTF)

DANKE !! Laufend gehen Protestschreiben an das BMI und die Fremdenpolizei in Kopie bei uns ein.
Herzlichen Dank an alle, die den Forderungen für Yasar durch ihren Protest Nachdruck verleihen !

Petition an Frau Nationalratspräsidentin Barbara Prammer und die Antwort:

"Es ist dies nicht das erste Mal, dass ein Härtefall im Fremdenrecht aufgetreten ist. Genau deshalb hat sich die Präsidentin auch dafür eingesetzt, dass endlich eine inhaltliche Evaluierung des Vollzugs des Fremdenrechts in Österreich stattfinden muss, dem wurde mit Entschließung des Nationalrates auch entsprochen. Bis Herbst muss nun die Innenministerin genaues Zahlenmaterial vorlegen. Auf dieser Basis kann dann neu und erstmals systematisch diskutiert werden, wie das Fremdenrecht zu gestalten ist. Immer mit dem Ziel, eine transparente und faire Grundlage (sowohl für die Betroffenen als auch für die mit der Vollziehung Betrauten Bediensteten) zu schaffen. Ich versichere Ihnen, dass sich die Präsidentin auch weiter dafür einsetzen wird, dass diese Diskussion geführt wird."

Ein Protest-Brief von vielen:
European Parliament's Intergroup on LGBT Rights - Ulrike Lunacek, MEP; Michael Cashman, MEP; Raül Romeva i Rueda, MEP

Presse

Presse-Aussendungen

Trans-Frau droht die Ermordung :: Abschiebung verhindern (OTS)

Verein gegen Menschenrechte :: Rückkehrberatung in den Tod (OTS)

Rückfragen:

Jo Schedlbauer (TransX)   ->   0680 / 24 14 748 :: jo@transgender.at

Judith Ruderstaller (Asyl in Not)   ->   01 / 408 42 10 :: j.ruderstaller@asyl-in-not.org

Presse-Spiegel

11.06.2011 - LGBT Asylum News :: In Vienna protests against removal of trans Turkish asylum seeker

11.06.2011 - Der Standard, Printausgabe :: Neuer Asylantrag letzte Chance für transsexuelle Türkin

11.06.2011 - Der Standard, Printausgabe :: Neuer Asylantrag letzte Chance für transsexuelle Türkin

08.06.2011 - Kaos GL, News :: Austria preparing to remove Turkish trans asylum seeker

07.06.2011 - Der Standard, Printausgabe :: Straßburger Gericht soll Abschiebung stoppen

06.06.2011 - Kronen Zeitung :: Transsexuelle durch Abschiebung in Lebensgefahr

06.06.2011 - Radio Orange :: Yasar muss bleiben!

06.06.2011 - LGBT Asylum News :: Austria preparing to remove Turkish trans asylum seeker

06.06.2011 - SoHo: Transsexueller Frau droht Abschiebung in den Tod

06.06.2011 - Grüne: Keine Abschiebung von Transsexueller in die Türkei

06.06.2011 - Der Standard, Printausgabe :: Abschiebung trotz Mordgefahr

Mehr Informationen zur Situation Transsexueller in der Türkei

Dokumente zur menschenrechtswidrigen und lebensgefährlichen Situation
für Trans-Menschen in der Türkei :: PDF

Berichte von Hass-Verbrechen an Trans-Menschen in der Türkei :: PDF

Protest gegen transphobe und homophobe Hass-Verbrechen
vor der Türkischen Botschaft in Wien

Video: 14.02.2011 - Protest gegen Hass Verbrechen in Ankara

Video: 13.06.2010 - Erste Trans Pride in Istanbul

Video: 13.06.2010 - Shoe-Shine - Erste Trans Pride in Istanbul

Video: 18.05.2010 - Unangemessene Verhaftungen und willkürliche Geldbußen für Travesti in der Türkei

Zurück