Über unsere Köpfe hinweg

Zum Bundesparteitag der SPÖ im November 2004 hat die Gruppe "SoHo - Sozialismus und Homosexualität" unter anderem den folgenden Antrag eingebracht:

"Der Bundesparteitag fordert daher: Ein Transgender-Gesetz, um unter anderem Verfahrenserleichterungen und Kostenübernahme für geschlechtsanpassende Operationen im Sinn der betroffenen Menschen zu regeln und ein flexibleres Namensrecht (ähnlich etwa der 'kleinen Lösung' in Deutschland) zu schaffen."

Die Initiative zeigt nicht nur wenig Einblick in die Problematik Transsexueller sondern läuft auch der Politik österreichischer TransGender-Gruppen diametral entgegen. Nichts desto weniger wurde er vom SPÖ- Bundesparteitag einstimmig angenommen.

TransX hat in einem offenen Brief an die Bundesfrauenvorsitzende der SPÖ, Maga. Barbara Prammer, das Befremden über diese Vorgehensweise ausgedrückt.

Offener Brief an die Bundesfrauenvorsitzende der SPÖ
TransX, Dezember 2004

 

 

  Keine Geschlechtszwänge !

   ::  Sitemap  

   ::  Links  

   ::  Literatur  

   ::  Englisch  

   ::  Sitenotes  

   ::  Kontakt