News

Trans-Diskriminierung steigt

14.5.2020 Die aktuelle Studie der Europäischen Grundrechteagentur FRA zeigt, dass die berufliche Diskriminierung von Transpersonen gegenüber 2012 gestiegen ist. 35% und 36% erlebten im Vorjahr Diskriminierungen bei der Arbeitssuche bzw. am Arbeitsplatz (2012: 33% und 22%). Die Werte liegen kontinuierlich dramatisch über jenen von LGB-Personen. Mehr dazu in der FRA-Studie und der Datenanalyse.

Transphobes Ungarn

31.03.2020: Die ungarische Fidesz-Partei hat einen Gesetzesentwurf eingebracht der Transsexuellen eine Änderung ihres Geschlechtseintrags verunmöglichen soll. Statt dem „Geschlecht“ soll ein unveränderbares „Geschlecht bei der Geburt“ eingetragen werden. Transsexuellen würden damit ihr anerkanntes Geschlecht und ihr Vorname aberkannt, weitere Geschlechtswechsel würden verunmöglicht. Mehr dazu ...

Hormonkrise gemildert

10.10.2019: Nachdem die Wartezeiten der AKH-Hormonamulanz unerträglich geworden sind, veranstaltet TransX mit Frau Dr. Kaufmann eine Fortbildungsveranstaltung für ÄrztInnen. Nun bieten sechs weitere MedizinerInnen Hormontherapien für TGs an.

Nur Inter* darf divers sein

20.12.2018: Das BMI legt per Erlass fest, dass der neue Geschlechtseintrag „divers“ nur medizinisch begutachteten Intersexuellen offen steht. Bei uneindeutig geschlechteten Neugeborene ist „offen“ einzutragen.

Deutschlands neue Diversität

14.12.2018: Der Deutsche Bundestag erkennt neben „männlich“, „weiblich“ und „ohne Angaben“ nun auch „divers“ als Geschlecht im Geburtenregister an. Den letzten Eintrag können intergeschlechtliche Personen mit medizinische Gutachten oder einer eidesstaatliche Erklärung über Diagnosen und Behandlungen beantragen.

Persönlichkeitsstörung aufgelöst!

16.06.2018: Die WHO hat Trans* depathologisert! Mit dem Transsexualismus als Persönlichkeits- und Verhaltensstörung ist es vorbei. In der nun finalisierten 11. Version des internationalen Krankheitscode ICD gibt es nur mehr Geschlechtsinkongruenz als "Bedingung der geschlechtlichen Gesundheit". Der ICD-11 dürfte nach der Abstimmung der UN-Staaten 2022 gültig werden.

Portugal für Selbstbestimmung

14.04.2018: Ein am 13. April 2018 im portugiesischen Parlament beschlossenes Gesetz begründet das Recht auf Selbstbestimmung der geschlechtlichen Identität. Es soll Personen über 16 Jahren die Änderung von Personenstand und Vornamen ohne psychiatrische Diagnosen oder medizinische Eingriffe ermöglichen. Voraussetzung ist allein eine Erklärung über die empfundene Geschlechtsidentität.

 


Weitere Meldungen aus unserem Archiv

 

TransX - Verein für Transgender Personen

Wir öffnen Geschlechtergrenzen

denn die herrschende, herkömmliche Geschlechtereinteilung genügt nicht mehr

JedeR hat das Recht auf freie Wahl des eigenen Geschlechts und auf den uneingeschränkten Ausdruck aller geschlechtlichen Empfindungen. Geschlechtskonformität darf kein Kriterium für die Achtung oder Missachtung von Menschen sein.

Regelmässige Treffen und Beratung

Treffpunkt für TransX-Abende und Beratung: Türkis Rosa Lila Villa
Linke Wienzeile 102, 1060 Wien, Clubraum im 1. Stock

Gruppentreffen :: TransX Villa Abend

Jeden 1. Montag und 3. Mittwoch im Monat ab 20:00 Uhr

Keine Abende an Feiertagen und in den Ferien.

Persönliche Beratung

Anmeldung bitte per Mail oder über unserere

Telefon-Hotline :: 0680 / 24 14 748

Diskret, keine Rückrufe, keine Beantwortung von Fragen via SMS!

Beratung per E-Mail :: transx@transx.at

Gerne beantworten wir natürlich auch Fragen per E-Mail.

Bleib am Laufenden!

Melde dich zum TransX-Newsletter an.

Aktuelle Termine

02.11.2020 :: TransX-Villa-Abend

TG im Gesundheitswesen

In der neuen europaweiten FRA-Studie (2020) gaben 16% der befragten LGBTIQ-Personen an, in dem Jahr vor der Erhebung bei Gesundheitsdiensten oder sozialen Leistungen Diskriminierung empfunden zu haben. Unter TGs lag der Anteil bei 34%, in Österreich sogar bei 37%. MzF (45%) und FzM (42%) erfuhren dabei öfter Diskriminierung als Non-Binary-Personen (30%). Im Gesundheitssystem hat sich für TGs ein mörderisches Sparpotential entwickelt. Bleiben wir auf der Strecke? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

20:00, Türkis Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

18.11.2020 :: TransX-Villa-Abend

Trans-Fetischismus

In der BDSM-Szene sind Geschlechtswechsel kein Tabu. Die sexuelle Befreiung ist auch für alle geschlechtlichen Fantasien offen. Cross-Dresser finden hier sichere Räume. Die langjährige Beobachterin Esther Crapélle gibt uns einen Einblick über die Vielfalt und die Entwicklung von Trans-Aspekten in der Szene.

20:00, Türkis Rosa Lila Villa, Linke Wienzeile 102, 1060 Wien

20.11.2020 :: TransX-Exkursion

Besuch im Atelier Mystique

Im Anschluss an unseren Trans-Fetischismus-Abend lädt die BDSM Lounge & Play Location Atelier Mystique alle interessierten TG zu einem Besuch ein. Vielleicht ist es auch für dich die Chance eine fremde Welt sicher kennen zu lernen.

20:00, Atelier Mystique, Gschwandnergasse 10/G2, 1170 Wien

Bei unseren TransX-Villa Abenden sind alle Transgenders, deren FreundInnen, Angehörige und am Thema Interessierte - egal ob TransX-Mitglieder oder nicht - willkommen.

Das aktuelle TransX-Programm
bis Februar 2021 als PDF zum Downloaden.

Stammtische, Gruppen in den Bundesländern und Veranstaltungen befreundeter Organisationen.

ANGESAGT :: Als Ersatz für unseren Abend am 6.4.2020 bieten wir ...

Unsere aktuellen Informationen und Flugblätter

Fact Sheet
"Geschlechtswechsel in Österreich"

Faltflyer
"TransX öffnet Geschlechtsgrenzen"

Flugblatt
"Recht auf freie Namenswahl!"

Positionspapier österreichischer TG-Gruppen
"Anerkennung des gelebten Geschlechts!"

Unterschriftenliste
für eine vom Geschlecht unabhängige Vornamenswahl

 

TransX lebt von der ehrenamtlichen Arbeit unserer Aktivisten und von Deinen Spenden (BIC BAWAATWW, IBAN AT856000000092087608).

Besuche uns auch auf facebook.com/TransX.at 

 

 

last update: 30. 7. 2020

 

 

  Keine Geschlechtszwänge !

   ::  Sitemap  

   ::  Links  

   ::  Englisch  

   ::  Datenschutz  

   ::  Kontakt